Impressum Kontakt

Aktuelles


Rheinische Post, vom 2.Januar 2018



WDR 3 sendet am Dienstag, dem 23. Januar 2018 ab 20:04
den Mitschnitt eines Klavierabends von Schaghajegh Nosrati in Aachen;
auf dem Programm steht neben Werken von Bach, Haydn und Bartók
auch Thomas Blomenkamps “Barkarole”.



Die Konzertorganistin Ute Gremmel-Geuchen,
Interpretin der Uraufführung von Thomas Blomenkamps
Da pacem – Metamorphosen des Lutherliedes “Verleih uns Frieden”,
wird das neue Werk in zahlreichen weiteren Konzerten spielen, u.a.
in Mönchengladbach, Hannover und in Brüssel (Kathedrale).



Gisela Hellrung, Solo-Oboistin der Düsseldorfer Symphoniker,
wird Thomas Blomenkamps neues Werk “Circe” am 9. März 2018
in Düsseldorf aus der Taufe heben.



Im Auftrag der Düsseldorfer Symphoniker schreibt Thomas Blomenkamp derzeit ein Konzert für Pauke/Schlagzeug und Orchester.
Die Uraufführung mit dem Solisten Bert Flas und den Düsseldorfer Symphonikern
ist für den 13.Mai 2018 im Mendelssohn-Saal der Tonhalle Düsseldorf vorgesehen.



Der Mitschnitt der Uraufführung des
“Fandango für sechs Violoncelli”
am 21. April 2016 im Robert - Schumann - Saal Düsseldorf
ist jetzt zu hören und zu sehen.
Es spielen Nikolaus Trieb, Jens Peter Maintz, Christian Poltéra,
Wen-Sinn Yang, Claudio Bohórquez und Wolfgang Emanuel Schmidt.



Unter folgendem Link finden Sie ein kleines Video mit Nils Mönkemeyer,
der sich vor den Aufführungen des Violakonzerts in der Tonhalle Düsseldorf
zur Musik von Thomas Blomenkamp äußert.






Das Heinrich-Heine-Institut der Landeshauptstadt Düsseldorf hat
Thomas Blomenkamps „Vorlass zu Lebzeiten“ übernommen.
Er umfasst zunächst Partituren der Werknummern 1 – 70, Entwürfe und Skizzen
der Jahre 1974 – 2010 und umfangreiches Dokumentations-Material
(Plakate, Programme, Zeitungsberichte, Fotos und Korrespondenzen
der Jahre 1968 bis Juni 2012).
Es ist vorgesehen, diesen Bestand sukzessive um die jüngeren Originalpartituren
und Dokumente zu ergänzen. Die Materialien werden sachgerecht aufbewahrt,
verwaltet und wissenschaftlich erschlossen.
Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen werden sie für
wissenschaftliche und kulturelle Zwecke zugänglich gemacht.
Ansprechpartner hierfür ist Herr Dr. Enno Stahl,
Telefon 0211.89-95986 oder
enno.stahl@duesseldorf.de




Auf der am 17.2.2017 erschienenen CD ist auch die Ersteinspielung des Klavierstückes
"Fragment, gedämpft" (2016) zu hören, das Thomas Blomenkamp
im Andenken an Karlrobert Kreiten geschrieben hat. Es spielt Tobias Koch.

zurück zur Startseite